Pfingstgottesdienst

von

Die Evangelische Markuskirchengemeinde feierte am Pfingstsonntag einen besonderen Gottesdienst. Denn er wurde vom Hessischen Rundfunk auf der Welle hr4 live übertragen. Die Vorbereitungen dazu hatten schon im vergangenen Jahr begonnen. Nach ersten Vorgesprächen trafen sich Pfr. Jörg Wiegand und Kantor Uwe Krause, mit der Rundfunkbeauftragten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Frau Heidrun Doerken, und Prof. Dr. Erich Thomé, einem emeritiertem Professor des Predigerseminars der EKHN in Herborn, zu einem „brainstorming“. Dabei entwickelten sie als Motto für diesen Gottesdienst: „Ordnung ist nur das halbe Leben“.

Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, erinnert uns jedes Jahr aufs Neue daran, dass Gottes Geist weht wo er will, nicht wo wir wollen. Er passt nicht in unsere Ordnungsvorstellungen und richtet sich nicht nach kirchlichen Verwaltungsregeln. Wir erfahren jedes Jahr neu: Ordnung ist nur das halbe Leben. Manchmal kommt es eben anders als man denkt. Zugleich machen wir immer wieder die Erfahrung, dass wir auch Ordnung, Strukturen, Regeln brauchen. In diesem Zwiespalt leben wir und dieser Zwiespalt wurde auch im Gottesdienst bedacht. Ein Team von drei ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unserer Gemeinde, Horst  Kretschi, Ruth Hott und Leo Gärtner bereicherte den Gottesdienst durch eigene Erfahrungen und Gedanken. Kantor Uwe Krause konzipierte und leitete die musikalischen Beiträge des Blechbläserensembles Contrapunctus, des Chores Cantiamo der Universität Kassel und von Organist Christian Schmitt-Engelstadt.

Der Text der Pfingstpredigt2012 ist als PDF-Datei ab sofort verfügbar.

Der Gottesdienst zum Nachhören ist hier zu erhalten:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ein Kommentar

  1. hott 31. Mai 2012 um 15:43 Uhr

    Schön, dass der Pfingstgottesdienst 2012 hier nachzuhören ist!

Jetzt kommentieren: